Der Oberger Heimatverein

Termine 2017
Mo.13.03.Jahreshauptversammlung
Do.25.05.Bismarckturmöffnung
So.04.06.Bismarckturmöffnung
So.02.07.Plattdeutscher Gottesdienst
So.09.07.Bismarckturmöffnung
Di.01.08.Vortrag Hurensüchtiger Holofernes
Do.17.08.Vortrag Auswanderung im 19. Jahrhundert
Sa.26.08.Turmfest
So.10.09.Tag des offenen Denkmals
Fr.03.11.Martiniessen
Di.14.11.Gesteckebinden
So.19.11.Volkstrauertag
Alle 14 Tage Dienstags ausserhalb der Schulferien ist die Heimatstube von 15 Uhr bis 16:30 Uhr ohne Voranmeldung zu besichtigen.
Heimatverein Oberg e. V.  
Ansprechpartner:
Jürgen Rump
Auf der Trift 11
31246 Ilsede - Oberg
Tel.: 05172 944383

Vorstand:
1. Vorsitzende:
Edith Voiges, Lahbergweg 2
2. Vorsitzender:
Jürgen Rump, Auf der Trift 11
Schriftführer:
Jürgen Rissel, Nordfeld 34
Schatzmeister:
Jan Hanke, Sonnenstr.5

Schön ist dasDer Heimat-Verein Oberg hatte zum Gesteckebinden für den kommenden Volkstrauertag und die Pflege des Ehrenmals an der Kirche gerufen und 24 Obergerinnen und Oberger waren diesem Ruf gefolgt!
Während auf dem Hof der 1. Vorsitzenden des Heimat-Vereins ca. 80 Gestecke von 13 Obergerinnen (mit Unterstützung durch zwei Peter) gebunden wurden, säuberten eine Obergerin und acht Oberger die Anlage vor der Kirche. Wenn es auch recht kalt war und zuweilen ein frischer Wind wehte, blieb es zum Glück trocken mit ein wenig Sonnenschein. Dadurch ging allen die Arbeit flott von der Hand. Zwischendurch gab es zum Auswärmen auf dem Schmiedehof heissen Kaffee und von Ralf Graue gespendeten Kuchen, sowie ein Schlückchen rotes "Zuckerwasser". Nach getaner Arbeit kamen auch die Ehrenmalpfleger auf den Schmiedehof und mit weiterem Kaffee sowie einem Berg belegter Brötchen, klang der fröhlich, fleissig und erfolgreich verbrachte Vormittag aus.

14.11.2017

Ferkel am Werkeln - oder - Schweine von der LeineBild "Logos:oberg-wappen-80.jpg"Die Jungfernfahrt mit meinem wieder erweckten Superwetzhobel, einer Hercules Saxonette, führte mich heute u.a. auf den Lahberg hinauf bis zum Bismarckturm. Zwei aufmerksame Jung-Oberger zeigten mir die Schweinerei, die sie dort oben entdeckt hatten:
Der Mülleimer war irgendwo ins Unterholz geworfen worden, der Inhalt weiträumig verteilt. Einen Müllsack "durfte" ich mit den eingesammelten Hinterlassenschaften füllen. Das schöne Wetter hat wohl u.a. dazu geführt, dass einige Schwachmaten dort oben nicht nur gefetet und gekokelt, sondern auch andersweitig gewütet haben. Schade, dass es mit der Vernunft bei einigen Mitbürgern nicht weit her ist.

18.10.2017

Martini-EssenBild "Logos:oberg-wappen-80.jpg"
Heimat-Verein Oberg e.V.
Auch in diesem Jahr lädt der Heimat-Verein Oberg e.V. Gäste und Heimatfreunde zum Martini-Essen am
03. November um 19.00 Uhr
in den Gasthof MR-Gastro GmbH ein.
Nach dem traditionellen gemeinsamen Essen mit Brägenwurst, Bauchfleisch und Braunkohl, wird durch ein buntes Abendprogramm geführt. Der Eintrittspreis beträgt  € 13,00.
Karten sind noch im Vorverkauf im Gasthof Radtke in Oberg erhältlich.
gez. Der Vorstand
14.10.2017

Turmfest in ObergBild "2017-Q3:2017_Turmfest_Plakat_80.jpg"

Zum Turmfest am 26. August 2017

kamen mehr als 160 BesucherInnen und Mitwirkende aus Oberg und den umliegenden Gemeinden. Nach einem einstündigen Gottesdienst mit Obergs Pastorin Marion Schmager und den Pastoren aus Klein- und Groß Ilsede, sowie der Mitwirkung vom Posaunenchor und dem Männergesangverein Oberg begrüßte die Vorsitzende des Heimat-Vereins Oberg, Edith Voiges, die vielen Gäste und wünschte allen einen angenehmen Nachmittag am Fuße von Obergs Wahrzeichen, dem nun schon 102 Jahre alten Bismarckturm.
Das angekündigte schlechte Wetter liess sich nicht blicken und so verging der Nachmittag in freundlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen, Bratwurst und kühlen Getränken. Viele Besucherfamilien waren mit Kind und Kegel und ihren Fahrrädern den Lahberg hochgefahren, um gemeinsam mit Freunden, Bekannten und Nachbarn zu klönen, sich zu stärken, ein paar nette Stunden zu verbringen und auch neue Kontakte zu knüpfen.
Die vielen Kinder konnten auf dem angrenzenden Feld herumtoben oder im Unterholz Stöcke suchen und finden. Auch eine erst vor vier Wochen neu nach Oberg zugezogene Familie konnte von Jürgen Rump, dem zweiten Vorsitzenden des Heimat-Vereins, begrüßt werden.
Viele Besucher nutzen zudem die Gelegenheit, um oben vom Turm den Ausblick auf Oberg und umzu zu geniessen.
Ohne die vielen Helfer aus dem Ort wäre es nicht möglich gewesen, diese schöne Veranstaltung zu organisieren und durchzuführen. Besonderer Dank geht an den Männergesangverein, den Posaunenchor, die Ferienaktion Oberg, die Frauengruppe "Runter vom Sofa" und die Helfer aus den Reihen des Heimat-Vereins und Freunden. Erst lange nachdem alles abgebaut und verstaut war, kam der angekündigte Regenguss, aber da waren alle zufrieden und trocken längst wieder zu hause.
27.08.2017

Turmfest in ObergBild "2017-Q3:2017_Turmfest_Plakat_320.jpg"
Zum traditionellen Turmfest lädt der Heimat-Verein Oberg e.V. am Samstag, den 26.08.2017 auf den Bismarckturm ein. Das Fest beginnt um 14 Uhr mit dem Gottesdienst mit Unterstützung des Männergesangvereins und dem Posaunenchor.

Für das leibliche Wohl wird  vom Grill und mit  Kuchen, Kaffee und Kaltgetränken gesorgt. Auch das „Oberger Öl“ wird nicht fehlen.  Bei hoffentlich schönem Wetter kann bei gewohnt netter Unterhaltung die  Aussicht genossen werden.

Kuchenspender und Helfer melden sich bitte bei Frau Voiges Tel.: 05172/3427

Gez. der Vorstand
19.08.2017

Veranstaltung zur Auswanderung aus dem Raum PeineBild "2017-Q3:Am_Ende_des_Weges_240.jpg"Der Heimat-Verein Oberg lädt zu einer Lesung von Frau Barbara Ortwein zum Thema Auswanderung "Aus dem Peiner Land nach Texas" auf das Rittergut Oberg am Donnerstag, den 17. August 2017 um 19 Uhr ein. Der Eintritt ist frei.
Frau Ortwein liest aus ihrem dritten Auswanderungsroman "Am Ende des Weges: Texaner für immer!"
Der Roman beginnt in der Zeit nach dem amerikanischen Bürgerkrieg, der Zeit des sogenannten "Wilden Westens", als die deutschen Auswanderer in Texas eine schwere Zeit erlebten. Obwohl die materiellen Schäden schnell beseitigt waren, litten die deutschstämmigen Texaner unter den Raubzügen weisser Banditen, sowie unter den verzweifelt um ihr Überleben kämpfenden Indianern.
Und als sich die Lebensverhältnisse in Deutschland in den 1870er Jahren verbesserten, sehnten sich viele Deutschtexaner nach Deutschland zurück, denn ihre Verwandten in Deutschland erzählten ihnen in vielen Briefen von dem Aufschwung, der durch die Industrialisierung sogar in ländlichen Gebieten wie im Raum Peine erfolgte.
Für ihre drei Auswanderungsromane hat Barbara Ortwein in den letzten 10 Jahren intensiv in Texas und Deutschland recherchiert, wobei sie auch auf Auswanderer aus hiesigen Orten, aus Groß Lafferde, Oberg, Ilsede, Peine, Gadenstedt und Lengede stieß, von denen sie einige Familiengeschichten in ihre Romane eingearbeitet hat.
Barbara Ortwein ergänzt ihrer Lesungen durch den Live-Vortrag von texanischen Folksongs, Cowboysongs, Westernballaden und Liedern der deutschen Auswanderer. Ferner werden kulinarische Snacks aus Texas und typische texanische Drinks gereicht.
Eine umfangreiche Ausstellung stellt die Schauplätze des Buches und insbesondere die Auswanderung nach Texas aus dem Raum Peine dar.
02.08.2017

Zwei Vorträge auf dem Rittergut
Bild "2017-Q3:biegel170801.jpg"Bild "2017-Q3:ortwein170817.jpg"Der Heimat-Verein Oberg lädt im August gleich zu zwei interessanten geschichtlichen Vorträgen auf das Rittergut ein.

  • Am Dienstag, den 1. August um 19 Uhr ist Prof Dr. h.c. Biegel vom Institut der niedersächsischen Regionalforschung zu Gast mit dem Thema passend zum Luther Jahr: Hurensüchtiger Holofernes von Braunschweig. Es geht um Herzog Heinrich den jüngeren und den Kampf um die Reformation in Norddeutschland.

  • Am Donnerstag, den 17. August, ebenfalls um 19 Uhr, spricht Frau Ortwein über die Auswanderungen im 19. Jahrhundert
24.07.2017

Bismarckturm und Heimatstube in den Sommerferien besuchenBild "2017-Q2:postkarte1_320.jpg"Wer es sonst nicht schafft, der hat in den Sommerferien die Gelegenheit, den Bismarckturm und auch die Heimatstube zu besuchen.
- Am Sonntag, den 9. Juli ist der Bismarckturm ab 10 Uhr bis ca. 17 Uhr geöffnet
- Am Dienstag, den 11. Juli kann ab 15 bis 17 Uhr die Heimatstube besichtigt werden
- Am Dienstag, den 25. Juli kann ab 15 bis 17 Uhr die Heimatstube besichtigt werden

Bei allen drei Terminen ist die Oberg-Postkarte gegen eine kleine Spende zu bekommen.
02.07.2017

Heimat-Verein Oberg auf den GartentagenBild "2017-Q2:HVO-Gartentage01_320.jpg"Der Heimat-Verein Oberg ist mit einem Stand bei den Gartentagen vom  19. bis 21. Mai auf dem Rittergut Oberg vertreten. Er will dort für seine Arbeit und für den Ort Oberg werben. Gezeigt werden alte Gegenstände aus Haus, Hof und Technik. Daneben wird auch das Thema Dorferneuerung präsentiert, um zu zeigen, dass in Oberg die Entwicklung in die Zukunft bereits begonnen hat. Als Premiere wird die neue Oberg-Postkarte der Öffentlichkeit vorgestellt, die gegen eine kleine Spende für die Jugendarbeit in Oberg zu haben ist.
17.05.2017

Oberg-PostkarteBild "2017-Q2:postkarte1_320.jpg"Eine Postkarte mit den drei vom Heimat-Verein betreuten Objekten gibt es am kommenden Dienstag, den 16. Mai 2017 ab 15 Uhr, in der Heimatstube nicht zu kaufen, sondern nur gegen eine kleine Spende für die Jugendfeuerwehr.

Obergs Wahrzeichen, der Bismarckturm, sowie das Ehrenmal an der Kirche und die gute Stube aus der Heimatstube sind darauf abgebildet.

Die Postkarte wird auch weiterhin zu den Öffnungszeiten, alle 14 Tage dienstags ab 15 Uhr, in der Heimatstube erhältlich sein, aber auch bei weiteren Veranstaltungen des Heimat-Vereins und bei den Gartentagen vom 19. bis zum 21. Mai.
11.05.2017

Jahreshauptversammlung des Heimat-Vereins Oberg am 13. März 2017Bild "2017-Q2:Vorstand_Heimat-Verein_Oberg_2017_240.jpg"Kontinuität und gemeinsames Handeln zeichnen den Heimat-Verein Oberg aus, sowohl bezüglich der Vorstandsarbeit, als auch der geplanten Aktivitäten in 2017. Aber auch positive Veränderungen und neue Ideen werden gerne aufgegriffen.
Turnusgemäß war ein Teil des Vorstands zu wählen. Edith Voiges wurde als erste Vorsitzende und Jürgen Rissel als erster Schriftführer einstimmig wiedergewählt. Neu zu wählen waren der zweite Schriftführer und der zweite Kassenprüfer. Auch hier gab es für Peter Liebert-Adelt und Hans-Georg Helfer einstimmige Ergebnisse.
Die Kassenprüfer konnten der Versammlung über eine ordentliche, satzungsgemäße Kassenführung berichten, so dass die Entlastung von Vorstand und Kassenführer ohne Gegenstimme erfolgte.
Leider waren im Jahr 2016 vier Todesfälle zu beklagen, wodurch sich die Zahl der Mitglieder leicht reduziert hat.
Die Aktivitäten des Heimat-Vereins im abgelaufenen Jahr wurden von vielen Obergern und Besuchern aus umliegenden Ortschaften gerne angenommen.
Das waren: ein Vortrag von Prof. Biegel auf dem Rittergut über Herzog August den Jüngeren, ein plattdeutscher Gottesdienst, die Bewirtung durch die Ferienaktion am Bismarckturm, das Turmfest sowie mehrere Turmöffnungen für Besucher. Als Jahresabschluss fand das Martiniessen wieder mit umfangreichem Unterhaltungsprogramm im gut gefüllten Saal bei Radtke statt. Diese Aktivitäten werden auch  2017 wieder stattfinden.
Die Pflege des Oberger Ehrenmals an der Kirche obliegt auch dem Heimat-Verein, wofür sich viele Mitglieder über das Jahr mit etlichen Arbeitsstunden ehrenamtlich engagieren. Leider wurden arbeitserleichternde Umgestaltungspläne für das Ehrenmal von der unteren Denkmalschutzbehörde bisher nicht genehmigt.
Bemerkenswert waren mehr als 100 Besucher am Bismarckturm zum Tag des offenen Denkmals, der erstmals auch auf dem Rittergut stattfand. Aber auch zwischendurch waren Klassentreffen oder Besuche in der "alten" Heimat Anlässe für Führungen zu Obergs Wahrzeichen. Vermehrt gab es nach Besichtigungen des Oberger Ostereierhauses viele Busreisegruppen, die die gute Aussicht vom Turm erleben wollten. Dank eines Baumschnitts auf dem Lahberg ist der Blick auf Oberg jetzt auch wieder leichter möglich.
Für das Mitte Mai in Oberg auf dem Gelände des Ritterguts stattfindende Gartenfestival wurde angeregt, dass sich Oberg, vertreten durch den Heimat-Verein, dort den vielen zu erwartenden Besuchern präsentiert.
Bereits umgesetzt wurde der Vorschlag, die Heimatstube auch ohne Voranmeldung besuchen zu können. Parallel zu den Öffnungszeiten der Ortsbücherei in der Bürgermeister-Ohlms-Str. 1 ist dieses ab sofort alle 14 Tage  Dienstags von 15:00 bis 16:30 Uhr möglich.
Zum Bild (anklicken für eine Vergrößerung), von links nach rechts:
Edith Voiges, 1. Vorsitzende; Rürgen Rissel, 1. Schriftführer; Peter Liebert-Adelt, 2. Schriftführer; Arty Kreimeyer, 2. Schatzmeister, Jürgen Rump, 2. Vorsitzender; Jan Hanke, 1. Schatzmeister
19.03.2017

Wito wirbt für die Oberger HeimatstubeBild "2017-Q2:wito-heimatstube_240.jpg"Die Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft Landkreis Peine mbH (wito gmbh) wirbt auf ihrer Internetseite auch für die Oberger Heimatstube:
In dem 2001 umgestalteten ehemaligen Gemeindebüro findet der Besucher viele Gebrauchsgegenstände aus der Geschichte Obergs. Die Exponate liefern einen Einblick, wie früher die Wohnräume der Menschen aussahen.

Wer sich nicht nur für die Oberger Heimatstube, sondern auch für weitere im Peiner Land interessiert, wird hier fündig: http://tourismus-peine.de/heimatstube.html
Ein Link auf unsere Heimatstube fehlt ebensowenig, wie Kontaktdaten.

<-- Bild zum Vergrößern anklicken
17.03.2017

Oberger Blätter Nr. 68Bild "Heimatverein:blaetter_68_240.jpg"


Die neue Ausgabe der "Oberger Blätter" ist erschienen und wird in den nächsten zwei Wochen an die Mitglieder des Heimatvereins verteilt, bzw. an Auswärtige verschickt.


Inhaltsübersicht:
  • Die britische Waterloo Medaille
  • Schlittenfahren am Mühlenberg
  • Meine Oberger Zeit
  • Was geschah in Oberg
  • Terminkalender



04.01.2017

Weiter zu den Meldungen aus 2016