Aktuelles aus der Politik, aber (fast) nur Oberg betreffend


Ortsratsitzung 9. Februarca. 50 interessierte Bürgerinnen und Bürger auch aus anderen Ilseder Ortsteilen waren zumindest solange dabei, bis die gleichzeitige Sitzung des Ausschusses für Bauen und Abwasser beendet war.
Die Informationen zu Dorferneuerungs- und Straßenbaumaßnahmen  sind >hier< zu finden.
TOP4: Bekanntgabe amtlicher Mitteilungen und Bericht des Bürgermeisters:
Die Denkmalschutzbehörde des Landkreises Peine hat keine Genehmigung zu Veränderungen am Ehrenmal vor der Kirche
gegeben, mit denen die vom Heimat-Verein-Oberg durchgeführte Pflege erleichtert werden sollte.
TOP 5: Einwohnerfragestunde
Bezüglich der neuen Kläranlage in Gadenstedt fragte ein Bürger, ob effizienzsteigernde Maßnahmen geplant
seien. -> Da es sich um einen Neubau nach Stand der Technik handelt, sind keine zusätzlichen Maßnahmen notwendig.
Das Ergebnis der Geschwindigkeitsmessung im Wanneweg wurde nachgefragt, weil 40km/h im Mittel sehr hoch
erscheinen. Es ist auch nicht klar, wieviele Fahrzeuge in Summe gemessen wurden.
TOP 6: ist unter Dorferneuerung zu finden
TOP 7: Sachstand Zentralkläranlage und Druckrohrleitungen
Die Ausschreibung läuft bereits, am 23.2. ist Submission. Der Baubeginn ist für Anfang April vorgesehen. Die Versorgungsleitungen wurden bereits im Spülverfahren ausgeführt. Die Abwässer aus Münstedt werden mit einer Druckleitung nach Oberg gepumpt, von der Sammelstelle aus wird eine Druckleitung zur Kläranlage in Gadenstedt führen. Die Leitungsführung soll möglichst durch gemeindeeigene Flurstücke führen, um Verzögerung durch Verhandlungen mit anderen Eigentümern zu vermeiden. Eine Kollision mit der Südlink-Stromtrasse wird es nicht geben, weil diese westlich von Adenstedt geplant ist.
TOP8 ABA: es ist ein Anbau an das Rathaus in Ilsede geplant, um alle Dienststellen unter einem Dach zu haben. Dann kann das Rathaus in Gadenstedt verkauft werden. Der Zeithorizont liegt bei ca. 4 Jahren.
TOP8 OR: Benennung von Schaubeauftragten zur Schau der Gewässer III. Ordnung in der Gemeinde Ilsede
Soll nach der Fusion einheitlich behandelt werden. In ex-Lahstedt war das der Realverbandsvorsitzende. In alt-Ilsede und damit jetzt in allen Ortsteilen, wurde der Beauftragte von den Ortsräten benannt. Es wird der Vorschlag gemacht, Carsten Schmidt zu benennen. Der ist einverstanden, die Abstimmung erfolgt einstimmig für ihn.
TOP9 Ergebnisse der Verkehrsschau 2016: (dem Ortsrat nur zur Kenntnisnahme)
Der Ortsrat hat keine Mitwirkungsmöglichkeit, er wurde noch nicht einmal über den Termin informiert. In Oberg werden zwei Sackgassenschilder an der Liegnitzerstraße und am Förstergarten entfernt, Am Buxborn wird ein Zusatz entfernt und am Kindergarten in der Wohlenbergstr. wird "Achtung Kinder" entfernt. Letzteres führte zu Protest aus dem Ortsrat und dem einstimmigen Antrag an den Gemeindebürgermeister, diese Schilder nicht zu entfernen. Da auch die Wohlenbergstr. verkehrsberuhigte 30km/h-Zone ist, ist das Aufstellen weiterer Schilder nicht zulässig.
TOP 10: Tausch von Ackerland: (dem Ortsrat nur zur Kenntnisnahme)
Durch Ausweisen eines neuen Baugebiets im Norden von Ilsede werden für die dadurch wegfallende Ackerfläche gemeineeigene Tauschflächen benötigt. In Oberg ist davon eine Fläche an der Grenze zu Münstedt betroffen. Aus dem Ortsrat wird angemerkt, dass hier "Tafelsilber" vertauscht wird.
TOP 11 Sachstand Jugendraum:
eine Übergabe an die Nutzer des Jugendraums ist derzeit nicht möglich, weil wegen mehr als 70% Luftfeuchtigkeit keine Freigabe gegeben werden kann.
TOP 12 Verkehrsberuhigung Wanneweg:
Es wurden vom 4. bis 11. August Geschwindigkeitsmessungen gemacht, die in West-Ost Richtung 2,9%, in Gegenrichtung 4,5% zu schnelle Fahrzeuge ergaben. Das ist laut Verwaltung zu wenig, um daraus Maßnahmen abzuleiten. Der Ortsrat bittet die Verwaltung um Übergabe der Messprotokolle. Probleme durch zugeparkte Einfahrten müssen der Polizei gemeldet werden, weil Ortsrat und Gemeinde hier keine Zuständigkeit haben.
TOP 13 Sachstand Grabsteine (Kriegsgräber)  
Es handelt sich um nicht offizielle Kriegsgräber aus der Zeit des ersten Weltkrieges auf dem Friedhof vor der Kapelle, die Grabsteine/Kreuze werden umgesetzt bzw. befestigt, die Grabstellen eingeebnet.
TOP 14 Sachstand Reduzierung von Spielplätzen:
Am Gradeberg kann als Bauplatz verkauft werden, Auf der Trift eignet sich nicht als Bauplatz, evtl. könnte das ein Nachbar kaufen wollen. Auf allen Spielplätzen wird einmal pro Quartal eine Prüfung der Spielgeräte vorgenommen. Notwendige Reparaturen wurden durchgeführt.
TOP 15 Mitteilungen und Anfragen:
Auf dem Rittergut wurde der Sockel einer Sphinx durch massiver Gewalt zerstört, die Grillhütte wieder durch Schmierfinken verunstaltet.
Seitens Weiberfastnachtskomitee und Sozialverband liegen Dankesschreiben für die finanzielle Unterstützung durch den Ortsrat vor.
Am 25. März veranstaltet A+B wieder den Aktonstag "Müll in der Landschaft", der Ortsrat wird zur Beteiligung in Oberg aufrufen.
Die symbolischen Bohrtürme an den Ortseinfahrten aus Gadenstedt und Ilsede sollen wieder in Ordnung gebracht werden.
10.02.2017

OrtsratsitzungNeben der Sitzung des  Ausschuss für Bauen und Abwasser findet am Donnerstag, den 9. Februar 2017 ab 19 Uhr im Gasthof Radtke eine Sitzung des Oberger Ortsrats statt. Tagesordnung:
1 Eröffnung der Sitzung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und der Beschlussfähigkeit   
2 Feststellung der Tagesordnung   
3 Genehmigung der Niederschrift über die 10. Sitzung vom 10.11.2016   
4 Bekanntgabe amtlicher Mitteilungen und Bericht des Bürgermeisters   
5 Einwohnerfragestunde   
6 Ausbau des Lahbergwegs in der Ortschaft Oberg im Rahmen der Dorferneuerung   
7 Sachstand Zentralkläranlage und Druckrohrleitungen   
8 Benennung von Schaubeauftragten zur Schau der Gewässer III. Ordnung in der Gemeinde Ilsede
9 Ergebnisse der Verkehrsschau 2016
10 Sachstand Jugendraum   
11 Verkehrsberuhigung Wanneweg   
12 Sachstand Grabsteine (Kriegsgräber)   
13 Sachstand Reduzierung von Spielplätzen   
14 Mitteilungen und Anfragen
24.01.2017

SPD-WinterwanderungDie Oberger SPDler scheinen einen guten Draht zum Wetterverantwortlichen zu haben. Bei gutem Winterwetter wanderten ca. 30 Obergerinnen und Oberger von der Weststraße, mit kurzen Halten am Thiesgang, an der Wohnanlage Sonnenstraße, am Ehrenmal, in der Oststraße und am Lahbergweg hinauf zum Bismarckturm, wo sie schon erwartet wurden, um sich mit Kaffee, Tee, Glühwein (mit und ohne Verdünnung) und Schmalzbroten zu stärken. Anschliessend trafen sich die Wanderer mit mindestens ebenso vielen Nichtwanderern bei Radtke auf dem Saal, um deftigen Grünkohl mit etlichen leckeren, nichtvegetarischen Zugaben zu geniessen.
Aber vorher gab es vom Ortsbürgermeister Jürgen Rissel, wie schon jeweils an den Unterwegshaltepunkten, einen kurzen Überlick über die diversen Bautätigkeiten im Rahmen von Fremdwasserseparierung und Dorferneuerung, die Oberg nicht nur aktuell, sondern auch noch die nächsten Jahre prägen werden. Anschliessend wird Oberg noch schöner als bisher schon dastehen. Von Frank Busse und Matthis Möhle gab es zwei weitere kurze Ansprachen.

Fotos von B. Frieling und von mir
16.01.2017

SPD-MitgliederversammlungAn alle Mitglieder der SPD Ortsabteilung Oberg
Liebe Genossinnen und Genossen,
hiermit lade ich herzlich zu der am

Donnerstag, dem 26. Januar 2017, um 19 Uhr, im Gasthof Radtke

stattfindenden Jahreshauptversammlung ein.
Die Partner unserer Mitglieder sind ebenfalls herzlich eingeladen. Zwecks Einnahme eines kleinen Imbisses wird die Versammlung gegen 20:00 Uhr unterbrochen.
Vollständige Einladung mit Tagesordnung
Mit freundlichen Grüßen
gez. Jürgen Rissel
09.01.2017

SPD-WinterwanderungAn alle Mitglieder und Freunde der SPD Ortsabteilung Oberg

Ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr, Gesundheit und Erfolg, wünscht Euch
Eure SPD Ortsabteilung Oberg!
Ein herzliches Dankeschön für Eure Teilnahme bei den Veranstaltungen unserer Partei im zurückliegenden Kalenderjahr.
Das neue Jahr kündigt sich an und wir wollen mit Schwung und Elan einsteigen und laden hiermit zur Teilnahme an der traditionellen Wanderung „rund um Oberg“ mit anschließendem Braunkohlessen ein. Freunde, Nachbarn und Bekannte sind ebenfalls herzlich eingeladen.
Am Sonntag, den 15. Januar 2017 um 10:00 Uhr, treffen wir uns in der Weststr. (Bushaltestelle). Es geht vorbei an der Grillhütte über die Oststraße und Lahbergweg zum Bismarckturm und nach einer kleinen Kräftigung  zum Gasthof Radtke. Das anschließende gemeinsame Essen findet ab 13 Uhr statt.
Braunkohl „satt“ mit einem „Kleinen“ zur Verdauung zum Preis von  13,00 €. Mitwandernde Kinder sind zu Currywurst mit Pommes - wie in der Vergangenheit wieder kostenlos -  herzlich eingeladen.
Wer nicht mitwandern kann, ist ebenfalls herzlich zum Essen eingeladen.
Wir bitten um Anmeldung bis zum 09. Januar 2017  bei Jürgen Rissel Tel. 81 17 (bitte auch auf den Anrufbeantworter sprechen!).
Für das Jahr 2017 wünschen wir einen guten Start!
Mit freundlichen Grüßen Eure SPD-Ortsabteilung Oberg
Jürgen Rissel
21.12.2016

Ältere Beiträge Politik 2016